T-TOX: DER NEXT LEVEL CLEANSE VON PRESSBAR

T-TOX! Es ist mal wieder Zeit für eine kleine Auszeit gewesen. Ich ernähre mich eigentlich penibel gesund – eigentlich, ja, das war mir dann auch bewusst als ich das gefühlt hundertste Stück Kuchen auf der Hochzeit meiner Mutter gegessen hatte. Und dann noch eins. Und viele andere Dinge, was zur Folge hatte das mein Körper rebellierte, weil ich einfach echt übertrieben hatte. Da kam das Paket, welches mich kurz darauf erreichte, wie gerufen!

Ich versuche wenigstens zwei Mal im Jahr einen Cleanse zu machen – ja, der Körper reinigt sich von alleine – aber, es ist mal ganz nett sich drei Tage um nichts zu kümmern zu müssen und sich zurückzulehnen. Drei Tage ohne künstliche Zusatzstoffe, ohne Pasteurisierung, ohne Konservierungsstoffe, ohne Geschmacksverstärker und ohne zugesetzten Zucker. Mir geht es dabei weniger um den eventuellen Gewichtsverlust, sondern darum, meinen Körper mit vielen Vitaminen, Mineralien und Ballaststoffen zu versorgen, was meinem nicht ganz so stabilen Immunsystem entgegenkommt.

Beim T-Tox werden die Saftkuren mit natürlichen Tees kombiniert. Die Teesorten versorgen den Körper mit essenziellen Bitter- und Gerbstoffen, die stoffwechselanregend, blutreinigend und leberentgiftend wirken. Die T-Tox Tee und Saft Kur beinhaltet fünf Säfte (0,5 l) am Tag. Die Säfte 1 und 2 enthalten koffeinhaltige Teemischungen. Die Säfte 3, 4 und 5, sind koffeinfrei. Klingt schonmal super. Und diese 5 Getränke gilt es zu konsumieren:

T-TOX, Pressbar

Saft 1:
Pink Grapefruit, Apfel, Himbeere, Rote Bete mit Mate, Minze und Tulsi
Saft 2:
Orange, Karotte, Apfel, Ingwer mit Mate, Minze und Tulsi
Saft 3:
Erdbeere, Apfel, Granatapfel, Acai mit Kamille, Brennesel, Melisse und Brombeerblätter
Saft 4:
Spinat, Ananas, Apfel, Zitrone mit Kamille, Brennesel, Melisse und Brombeerblätter
Saft 5:
Grünkohl, Apfel, Ingwer, Zitrone mit Kamille, Brennesel, Melisse und Brombeerblätter

Und jetzt mal Klartext: wie ging es mir damit? 

Meine Meinung ist natürlich nicht das Nonplusultra. Aber ich persönlich hab mich sehr wohl mit dem T-TOX Cleanse gefühlt – geschmacklich waren sie echt bombe – ich habe jeden einzelnen Bestandteil herausgeschmeckt – und mich zu keinem Zeitpunkt schlapp oder erschöpft gefühlt. Da ist, wie gesagt, jeder anders und ich warne dich vor: die Säfte sind natürlich super easy zu verdauen, also kann es schonmal zu Hunger kommen. Ich wurde davon verschont, esse aber auch sonst nicht ultimativ viel und habe auch schön öfter eine solche Cleanse durchgezogen. Falls es dazu kommt, kannst du immer auf ungesalzene Nüsse oder Gemüsebrühe zurückgreifen. Und, ganz wichtig: immer viel trinken – auch außerhalb einer Cleanse 😉

Wie ich immer so schön predige: dein Körper ist dein Tempel. Sei lieb zu ihm.

Deine Cleanse kannst du dann hier bestellen.

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit pressbar GmbH.

SHARE THIS
tagged in cleanse, detox

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites