R.I.P. – HR Giger

Wem der Name HR Giger nichts sagt, nein, es handelt sich nicht um ein Hähnchen eines hessischen Radiosenders, das es jetzt nicht mehr gibt. Der Schweizer Hansrudi Giger war ein Maler, Szenen- und Kostümbildner, der durch seine Werke in den Alienfilmen (Alien I, Alien III, Prometheus) und Species berühmt wurde. Die Alienviecher hat er entworfen und so einiges am Bühnenbild.

Giger3  Giger7

Ridley Scott hatte auch mal gemeint, er sei durch die Zeichnungen Gigers erst so richtig inspiriert worden, das Alienprojekt auch wirklich umzusetzen. Die Entwürfe bestärkten ihn, einen Film drehen zu können, bei dem die Monster allen bisherigen an Authentizität auf der Leinwand überlegen waren. Das ist Giger auch durchaus gelungen, dafür hatte er damals den Oscar in der Kategorie „Beste visuelle Effekte“ erhalten.

Giger7  Giger5

Am Montag ist Giger mit 74 Jahren an den Folgen eines schweren Sturzes gestorben. Möge er in Frieden Ruhen und einen Dank an seine kreative Schaffensweise, mit der er bei so vielen Projekten beigetragen hat. Auf seinen Bildern verschmolzen Maschinen mit Lebewesen: Biomechanoide. Gemalt hat er hauptsächlich mit Airbrush. Die Kunst ist düster und erschreckend, gleichzeitig aber auch futuristisch und faszinierend. Eines seiner besten Werke, das ich auch zuhause stehen hab und ich Fans ans Herz legen kann, ist der Bildband Necronomicon von 1977, der auch immer wieder in H.P. Lovecrafts Büchern auftaucht und das auch Regisseur Ridley Scott letztlich überzeugte, Giger die Gestaltung für die Alienfilme zu übertragen.

Giger2

Giger hat für viele Science-Fiction- und Horror-Filme so einiges an Mobiliar und Bühnengegenständen entworfen, von denen man erst mal gar nicht direkt etwas mitbekommen hat. So hat er bei Dune die Schwebestühle der Harkonnen konzipiert, stellte das Design für die Dämonen für Poltergeist und entwarf ein Batmobil für Batman Forever (das letztlich aber nicht realisiert wurde). Auch Gigers Erotomechanics solltet ihr euch mal anschauen, das ist dann sowas wie surrealistische biomechanische Pornografie.

Link zur HR Giger-Webseite (mit tollen interaktiven Maschinengewehreffekten und Alienschreigeräuschen): https://giger.com/gigerframeset.php

Link zu HR Gigers Werkverzeichnis: http://www.gigerworkcatalog.com/index_de.html

Link zum HR Giger Museum: http://www.hrgigermuseum.com/index2.php

Hier ein kleiner Einblick in sein Werk:

Fotos: Vagallery / QBHeld / Deviantart / HR Giger
Video: Youtube / Bassem Youssef

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites