Was bedeutet modern?

Der Begriff Moderne Kunst ist im Volksmund ein sehr umgangssprachliches Wort. Gemeint sind künstlerische Werke bis zum Jahre des 20. Jahrhunderts. Etwa ab dem Jahre 1905 bis zum ersten Weltkrieg 1914 begann die Phase der Entwicklung der Kunst der Modernen. Denn in diesem Zeitabschnitt wurde versucht die Grundlage der Stilrichtung zu legen. Heute im 21. Jahrhundert heißt es nicht mehr Moderne Kunst sondern Kunst der Moderne. Der Begriff gilt als Abgrenzung für die „Zeitgenössische Kunst“. Die Zeitgenössische Kunst hatte einen starken Ruf im 19. Jahrhundert, denn „Bildende Kunst“ die damals von einen Teil der Zeitgenossen gefertigt wurden, wurde wiederum und von dem anderen Teil der Zeitgenossen als sehr bedeutend wahrgenommen. Seit den 1970er Jahren kann nicht deutlich unterschieden werden, ob die zeitgenössische Kunst nun doch zur Modernen Kunst dazu gehört oder doch nicht. Denn mit den dazugekommenen Jahren, hat sich die Definition sowie das Konzept nachdem diese Stilrichtung strebt verändert. Und selbst bis heute kann die Frage, was ist modern, nicht klar definiert werden.

Ausdehnung des Begriffes modern

Es wurden in dem Jahre der Moderne nicht nur versucht die Malerei, die Bildhauerei und auch die Graphik, auf neuer Art und Weise zusammen zu kombinieren, nein es wurden auch die Grenzen der Künstlerischen Bereiche geöffnet. Darüber hinaus wurden allerlei neuer Techniken, neue Ausdrucks- und Darstellungsformen erfunden, oder sie wurden mit in die Kunst einbezogen. Zum Beispiel werden in den Gemälden der „Land-Art“ die Natur sowie auch auch die Landschaft mit ein bezogen.

Merkmale der Kunst der Modernen

Bereits im Jahre des 19. Jahrhundert weist die Malerei im Bereich des Impressionismus durch die Malweise sowie die Gestaltung der Farben auf eine Kunst der Modernen hin. Eindeutiger ist diese Art der Malerei allerdings im Expressionismus zu erkennen. Denn in der bisherigen Entwicklung der Kunst wird deutlich das die Realität des Künstlers, also das eigene Erlebnis des Künstlers, sowie auch die Perspektive sich in dieser Stilrichtung widerspiegelt. Diese erkennbaren Details sind in den Werken, von Vincent van Gogh, Paul Gauguin, Paul Cézanne, Edvard Munch und sowie auch bei folgenden Künstlergruppen der Brücke oder der Redaktion des blauen Reiters, erkennbar.

Abstammung der Kunst der Modernen

Die Ursprünge dieser Stilrichtung liegen im 19. Jahrhundert in der französischen Malerei. Denn die Künstlerische Umsetzung erlangte immer mehr Bedeutung. Figuren im Gemälde wurden reduziert, der Fall der Lichtstrahlen wurde interessant, präzise Pinselstriche wurden zu Tupfern, Gegenstände bekamen eine ideelle Form.

Malerei der Mondernen in den USA

1850 beeinflusste die deutsche Malerei auch die Maler in den vereinigten Staaten. Einige Künstler von Amerika kamen nach Europa, sie lernten die Kunst der Modernen und wurden von ihr geprägt, sie zeigten ihre Werke der berühmten New Yorker Gallery. Im Jahre 1929 machte die Eröffnung des New Yorker „Museum of Modern Art“ die Stilrichtung der Modernen in aller Öffentlichkeit bekannt.