Die in Rom lebende bildende Künstlerin Alice Pasquini arbeitet als Illustrator und Bühnenbilder, wurde auf internationaler Ebene aber durch ihre beeindruckende Straßenkunst bekannt. Aufgewachsen in der HipHop-Kultur der 90er ließ Alice sich von einem Mädchen, das ein Graffiti mit politischen Aussagen kreierte, aus dem Comicheft namens „Sprayliz“ inspirieren. Entschlossen wollte auch sie in die Welt der Street Art eintauchen.
Weit gereist um ihre Kunst auf der ganzen Welt lebendig werden zu lassen, wurden ihre Arbeiten bereits in zahlreichen Museen und Gallerien international präsentiert. Namenswerte Firmen wie Canon, Nike, Range Rover, Toyota und Microsoft arbeiteten mit der Künstlerin zusammen.

In einer Welt voller Zynismus und Wut, setzt die Künstlerin den Fokus auf die entgegengesetze Richtung, die Darstellung von Liebe und Hoffnung. Dabei fangen ihre Werke alltägliche Momente des Lebens auf und veranschaulichen Emotionen und zwischenmenschliche Beziehungen. Besonders die Darstellung starker, unabhängiger Frauen in Unterscheidung zu dem heutigen hoch sexualisierten Bild der Weiblichkeit treibt die Künstlerin an.

Mehr Werke auf ihrer Website und auf Facebook.

Alice Pasquini Salerno

Fotos:

alicepasquini.com/work

Hat euch dieser Artikel gefallen?
Schreibt uns doch mal eure Meinung als Kommentar – und wenn ihr grade dabei seid, folgt uns auch gleich auf Facebook, Twitter, Instagram, google+ und tumblr!