The Oh!chestra – Album Release „Vierhändig“

Die OhOhOhs haben sich über die Jahre als Live-Akustik-Techno-Duo in Frankfurt und auch deutschlandweit längst einen sehr guten Namen gemacht. Ob durch mitreißende Konzerte und Sommerfeste, auf Tanzdemos oder bei lustigschrägen Partys. Allein die Show, die die beiden jedes Mal auf der Bühne abgeliefert haben, war schon ein Besuch wert. Beim Beobachten des Abgehens an den Instrumenten kann man einfach nicht anders, als mittanzen. Markenzeichen der Künstler war immer, die technoiden Elektrosounds komplett aus eigener Handarbeit zu fabrizieren, dazu muss man eben schnell sein.

Florian Wäldele und Florian Dreßler lieben natürlich das Ausflippen bei den Konzerten und die Electromusik nach wie vor, diese Events wird es auch weiterhin geben. Aber es kam mehr und mehr das Verlangen und die Ideen auf, mit Schlagzeug und Tasteninstrument auch in anderen Genres Werke zu komponieren. Beispielsweise in der Klassik. Und so entstand ein neues kreatives Projekt: Das „Oh!chestra“. Die Namensgebung passt wie angegossen.

Es ist auch eine Rückbesinnung zu den musikalischen Ursprüngen, denen beide entstammen. Vor dem Electrosound hat man ja erst mal anders begonnen. Back to the roots und zur klassischen Musik. Seit über zwei Jahren wurde an den Stücken bereits gefeilt und gebastelt. Am 3. Februar ist nun endlich das Debutalbum „Vierhändig“ bei Herzog Records erschienen. Es sind klassische Werke, die man auch kennt, aber diese auf neue Weise von den OhOhOhs, pardon, vom Oh!chestra umgesetzt. Und da es kein Orchester ist, sondern das Oh!chestra, ist selbstverständlich die Electrosound-Note in dieser speziellen Interpretationsweise auch weiterhin mit enthalten. Die meisten Stücke auf dem frischen Album sind zu zweit gespielt, aber hinter der Idee des Oh!chestras steckt schon auch das Bild von einem wirklichen Orchester. Vielleicht nicht direkt mit 30 Personen … oder… warum nicht? Es gab bereits einige schöne Konzerte und Spielaktionen mit anderen Musikern. Bei Ideen und Interesse, Kontaktaufnahmen sind erwünscht (siehe Infothek unten).

Letzte Woche haben uns die OhOhOhs bei Radio X besucht und waren im Studio zum Interview. Hört rein und erfahrt mehr über das neue Album und das Projekt „The Oh!chestra“:

Filmspezialist Michael Druener vom Traumschläger Kollektiv hat bereits im letzten Jahr ein schönes Video gedreht, bei dem Florian Dreßler und Florian Wäldele die Mondscheinsonate von Beethoven auf oh!chestraweise spielen.

Pünktlich zur CD-Erscheinung hat Michael Druener noch ein weiteres cooles Video mit einem umfangreicheren Einblick in die Musik des Oh!chestras und ausgiebigerer Vorstellung der beiden Musiker produziert.

Die OhOhOhs sind sowohl in gewohnter Manier als auch in Oh!chestra-Aufstellung in nächster Zeit live zu sehen, und zwar hier:
13. März – Schick & Schön, Mainz – The Oh!chestra – Link zur Veranstaltung
17. März – Nachtleben, Frankfurt – OhOhOhs – Link zur Veranstaltung
6. April – Club Voltaire, Frankfurt – The Oh!chestra – Link zur Veranstaltung

INFOTHEK

The Ohohohs
Email: booking@theohohohs.de
Webseite: http://www.theohohohs.de/
Facebook: https://de-de.facebook.com/TheOhOhOhs/

The Oh!chestra
Email: contact@theohchestra.de
Webseite: https://www.theohchestra.de/
Facebook: https://www.facebook.com/The-Ohchestra-763065833792370/
Plattenlabel: http://www.herzogrecords.com/de/artist/ohchestra
NDR Beitrag: https://soundcloud.com/theohchestra/ndr-beitrag-the-ohchestra-vierhandig
HR2 Kultur Beitrag: https://soundcloud.com/theohchestra/hr2-kulturgesprach-the-ohchestra

Filmemacher – Michael Druener
Email: michaeldruener@gmx.de
Facebook: www.facebook.com/klappedieerste
Youtube: https://www.youtube.com/channel/UC59P7iFuzdvn2icDMWA0SJw

SHARE THIS

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites