Trendwatch: Samt ist zurück (diesmal wirklich)

Der Sommer ist noch nicht einmal vorbei, schon gibt es in allen Stores und Online Shops die coolsten Teile für den Herbst zu sehen. Während man sich so durch die Teile klickt, fällt einem schon jetzt auf, dass diese Saison samtige Zeiten anbrechen. Ja, nachdem vor einigen Jahren Samtleggings mächtig angesagt waren, startet Samt einen neuen Versuch, sich in unsere Herzen zu schmeicheln. Zugegeben, vielleicht waren diese Leggings aus dem weichen Stoff einfach nicht alltagstauglich – niemand wusste so genau, wie er sie tragen soll und dachte, dass es mit einem langen T-Shirt, Dr. Martens und einem Jutebeutel schon irgendwie okay sei. Vermutlich waren auch sie froh, als sich die Hosen, die irgendwie gar keine Hosen sind, leise wieder aus unseren Kleiderschränken verabschiedeten. Zumindest konnten wir daraus lernen, dass wir diese Leggings doch lieber den Turnerinnen lassen.

Schon Mick Jagger schwörte auf Samt

Doch vielleicht war es gar nicht der Samt, der uns so abschreckte, sondern schlicht und einfach das Kleidungsstück. Zumindest scheint es so, wenn man sich die Samtstücke anschaut, die zurzeit in den Läden auf uns warten. Die sind nämlich nicht nur wesentlich cooler, sondern auch viel tragbarer als ihre Vorgänger. So bleiben unsere Beine – zum Glück – frei von Samt, dafür schmücken wir unsere Taschen, Schuhe oder Oberkörper damit. Für Letzteres gibt es Camisoles, die dank der dünnen Spaghettiträger auch nicht an eine nach Räucherkerze riechende Esoterikerin erinnert.
Und auch samtige Slipdresses dürften die Herzen der ein oder anderen erobern. Schon alleine deshalb, weil sie eine willkommene Abwechslung zu ihren Verwandten aus Seide sind und mindestens genauso gut über ein T-Shirt getragen werden können.

samt

Die Teile, die im Samtlook allerdings noch viel aufregender sind, sind Accessoires. Vor allem coole Boots aus dem Kuschelstoff sorgen für ein Rockstarfeeling à la Mick Jagger – dem standen übrigens auch Samthosen hervorragend. Auch Gucci, Prada und Saint Laurent beweisen mit ihren Samtkreationen in Taschenform, dass das Material einen Hauch von Vintage Diva gepaart mit Grunge Elementen versprühen kann, wenn man sie nur richtig kombiniert. Zum Beispiel zur schwarzen Skinny Jeans, Biker Boots und einem ärmellosen Top.

Das Ende einer Hassliebe? Vermutlich nicht.

Wem all das noch etwas zu viel ist, kann immerhin auch klein anfangen. Beispielsweise mit schlichten Chokern, die uns in der breiteren Variante sogar bei kalten Temperaturen den Hals wärmen. Und überhaupt gibt es jede Menge Möglichkeiten, diesen Herbst und Winter Samt zu tragen.
Am Ende wird es, trotz des Herbsttrends, vielleicht dennoch so bleiben, wie es mit Samt schon immer war: Die einen lieben ihn, die anderen bekommen eine Ekelgänsehaut, sobald sie nur daran denken, den Stoff zu berühren. Und das ist auch völlig in Ordnung. Immerin darf man nicht vergessen, dass die meisten Trends Hasslieben starten, statt sie plötzlich zu beenden.

samt

Schuhe im Teaser via Topshop, ca. 50 €
Bilder via Pinterest (1, 2, 3, 4, 5, 6, 7)

SHARE THIS
tagged in Trend

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites