Letzten Samstag hab ich meinen persönlichen Sommer mit dem ersten Eis in der Waffel eingeleitet.

Zugegeben, es ist sogar noch etwas früh um von Frühling zu sprechen, aber wenn ich mich so in den Läden und Online-Shops umsehe, muss ich den sowieso überspringen um gleich in die Fülle an schönen Sommersachen einzutauchen.

Es gibt ja auch nichts Schöneres, als den Sommer zu verlängern, indem man bereits im März die ersten Sommerteile trägt.
Wen kümmert es da, dass man unter einer luftigen Bluse noch ein wärmendes Wollunterhemd anziehen muss? Ein leichter Wollmantel oder dicker Trench drüber und ab in die Sonne.

Das Gerücht, dass Streifen dick machen hält sich hartnäckig, aber wie schon Obelix wusste, gilt dies allerhöchstens für Querstreifen und auch dann nur, wenn sie schlecht kombiniert sind.
Freundet euch also schon mal mit dem Gedanken an, denn einer der größten
Frühling/ Sommertrends in diesem Jahr sind Streifen.

 

Von Maritim bis Extravagant

Bei rotweiß und blauweiß gestreift denkt jeder an Maritime Styles. Hier findest du ein paar besonders schöne Exemplare dieses Klassikers neu interpretiert.

Diesen Sommer sind die Streifenbreiten und Farbkombinationen schier unüberschaubar. Von schmalen Nadelstreifen im Businesslook über sportlich breite Streifen bis hin zu abwechselnden Streifenbreiten  auf ein und demselben Kleidungsstück ist alles vertreten.

Besonders erfreulich ist, dass auch gerne bunt gemischt und kombiniert werden darf. Ein Zuviel an Streifen kann es nicht geben, und daher werden auch gerne mehrere gestreifte Teile miteinander oder übereinander kombiniert.

Wem dies zu gewagt ist, der kann sich bei den unterschiedlichen Farben austoben, denn es ist alles dabei, von Knallorange / Grün bis hin zu gediegenen Kravattenklassikern wie Dunkelblau mit Bordeaux.

Dabei gilt für diesen Trend dasselbe Motto wie für jede gute Tanke: 24/7 verfügbar. Von Schlafanzug, wo Streifen seit jeher Trend sind, bis hin zur schicken Abendgarderobe fehlt kein Kleidungsstück welches sich nicht im Streifenlook präsentiert.

Super, dass sich der Trend natürlich auch auf die Accessoires ausweitet, sodass selbst weniger Streifenbegeisterte unter uns mit einem Schal oder einer Tasche den Trend mühelos und fast schon unauffällig mitmachen können.

Wer es noch dezenter möchte, greift zu gestreiften Socken oder Dessous, welche es erlauben, nur vor intimem Publikum als Trendsetter zu glänzen.

Dann streift mal los, durch Läden und online auf der Suche nach eurem Streifen am Modehorizont.