Damen-, Herren- und Kindermode – Das sind die Trends für den Sommer!

Printmuster sind dieses Jahr angesagt

Ganz entspannt bleiben! Denn in der Mode sind Muster in diesem Sommer ein Verkaufsschlager: vor allem bunte Streifen, zarte Blumen- und Fantasie-Designs. Streifenkleider sind voll in, besonders wenn sie aus Seide sind. Dazu ein paar hübsche Sandaletten mit Strass oder Open-Toes mit Blockabsatz – schon ist das Outfit gelungen. Auch eine nette Variante ist ein plissiertes Stricktop und dazu ein passender Rock mit geometrischem Print; dazu passen Plateau-Sandalen sehr gut. Ein super Look ist in diesem Sommer ein Seidenkleid in Midlänge mit Vogel- und Landschaftsprint, auch eine oversized Hemdbluse aus Baumwolle ist nicht von schlechten Eltern. Ein echter Blickfang ist ein Kleid aus Seide mit gerüschtem Kragen und geraffter Taille. Zum Eyecatcher werden Sie mit einem trendigen Wollmixmantel mit 70er-Blumenprint, schwarzem Rollkragenpullover, hochgeschnittener Panty und großem Amulette. Wie wär’s einmal mit einem gestreiften Trägertop mit Knotendetail und Sandaletten mit verzierten Knöchelriemen? Oder einfach ein netter Maxirock mit Rosenprint?
Stylen Sie sich nach dem letzten Schrei mit einem wadenlangen, weiten Seidenkleid mit Tunnelzug und einem ärmellosen Strickoberteil mit Stehkragen darunter.
Außerdem sind romantische Designs wie Federn und Spitze immer noch in. Mit einem mondänen Hut wirken Sie selbstbewusst. Plateau-Wedges sind praktisch und bequem; bei Outdoor-Veranstaltungen versinkt man mit ihnen nicht im Rasen, im Gegensatz zu Stiletto-Absätzen. Hauen Sie Styling-technisch auf den Putz!

Style@work und Patches auf Jeanshosen, Jeansjacken und Jeansröcken

Auch nett anzusehen und voll im Trend: die Safari-Jacke. Ein geiler Büro-Look motiviert Montagmorgen mehr als jeder Cappuccino. Zur lässigen Jacke einen strengen Bleistiftrock stylen und plus High Heels – boostet Körpergröße und Laune. Die Jacke bekommt mit einem scharf geschnittenen Hemd ein bossy Upgrade. Am casual friday: das Wochenende mit Schlagjeans (und je nach Laune Sneakern oder hohen Schuhen) einläuten und Office-Shopper gegen Clutch tauschen.
Express yourself: Individualität und im Wesentlichen selbst Hand anlegen, das kommt gut an. Also ran an die Aufnäher und Anstecker und bügeln oder piksen, was die Jeansjacke hält . Es gibt Chilischoten für Foodies, Lippenstifte für Beautys, Küppli für Feierbiester… Oder Sie nehmen einfach die, auf die Sie gerade Lust haben.
Dynamitstangen, Handschellen, Danger-Zeichen, Chilischoten, Regenbogen, Lippenstift, Rakete, bunter Blitz, Sheriffstern, Nunchaku und High Heel, sind zum Beispiel verschieden Symbole als Patches, die den Jeans-Look aufpeppen. Weitere Symbole sind Tiger, Shake it-Pin, Bierglas, Gitarre, Strohhut, Champagnerflasche und rauchende Zigarette oder Brille, Peace-Finger, Hand mit Stäbchen, Martiniglas, Kussmund, Nope-Pin oder Glühbirne.

Herren- und Kindermode

Die Herren der Schöpfung tragen meist Hemd und Hose. Dieses Jahr ist das Karohemd wieder der Klassiker. Zu Anlässen kommt auch der Smoking mit Fliege und Einstecktuch gut. Der lässige Cowboy-Stil zu Festivals ist perfekt an heißen Sommertagen. Der Vollbart, seit gefühlt 100 Jahren Trend, mindestens aber seit zwei Jahren, ist wieder out.
Bei den Kindern liegen weiße Sachen im Trend. Die lieben Kleinen fühlen sich in Ringelshirts, gestreiften Hosen und in Flowerprints wohl. Blumen- oder Schmetterlingsmotive sind bei der Kindermode, farblich abgestimmt zu Muttis Klamotten, angesagt.

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites