Ghana Report No.9 – Health Assistant Training School Tepa

Während unseres Ghana-Aufenthalts verbrachten wir eine Woche an der Hebammen Schule in Tepa in der Ashanti Region etwas weiter nördlich im Landesinnere. An der Schule ist auch Afua Sarpong Hebammenausbilderin. Diese war zusammen mit Sandra Opoku im letzten Sommer im Rahmen des HITA Hebammenaustausch-Projekts drei Monate in Deutschland. Im Herbst sind in einer zweiten Phase zwei deutsche Projektteilnehmerinnen nach Ghana und auch an die Schule in Tepa gegangen. Weiters zu dem Hebammenprojekt findet ihr bei HITA Radio.

Midwifery and Healt Assistant Training School Tepa

Profile in English.

bbb DSCN1957 (Copy) DSCN1958 (Copy) DSCN1959 (Copy)

DSCN1960 (Copy) DSCN1961 (Copy) DSCN1962 (Copy) DSCN1963 (Copy)

Die Midwifery and Health Assistant Training School in Tepa ist eine der Vorzeigeschulen des Gesundheitsministeriums in Ghana. An dieser Schule und an dem Zentrum in Kintampo werden auch die beiden Pilotprojekte für das HITA und Vodafone „Mobile for good“ Programm durchgeführt. Die Schule befindet sich in der Ashanti Region und ist auf einer ausgedehnten Fläche angelegt. Es besteht auch ein zweiter Wohncampus, von dem die Schüler täglich mit einem Busshuttel zur Einrichtung und wieder zu den Schlafräumen gebracht werden.

DSCN1966 (Copy) DSCN1969 (Copy) DSCN1970 (Copy) DSCN1971 (Copy)

DSCN1974 (Copy) DSCN1975 (Copy) DSCN1976 (Copy) DSCN1977 (Copy)

Bis zum Semesterende des Sommers 2014 beherbergte die Ausbildungsstätte 630 Schüler, für das darauf folgenden Wintersemester werden ca. 400 Neuzugänge erwartet. Momentan leidet der Unterricht – wie in allen anderen Hebammen- und Krankenpflegerschulen des Landes – an einer nahezu unzumutbar überfüllten Raumsituation. Klassen zwischen 150 und 200 Schülern sind der Normalzustand, die Gebäude und Tutoren reichen bei weitem nicht aus. Auf die Neuankömmlinge bereitet man sich mit einer provisorischen Umgestaltung des Essensraum und der Bibliothek vor.

DSCN1978 (Copy) DSCN1979 (Copy) DSCN1980 (Copy) DSCN1981 (Copy)

DSCN1982 (Copy) DSCN1983 (Copy) DSCN1984 (Copy) DSCN1985 (Copy)

Es wurden vor Kurzem neue Räumlichkeiten für das Personal fertig gestellt, aber dies löst erst mal nicht die Beengtheit in der sich die Studenten während des Schulaltages zurechtfinden müssen. In kleinen 40 Quadratmeterräumen müssen an die 20 Studenten gemeinsam wohnen, lernen und schlafen. Das sind 2 Quadratmeter pro Person. Die Wohneinheiten in der Umgebung sehen nicht viel besser bestückt aus. An der Schule arbeiten momentan 12 Tutoren und die Direktorin, zusätzlich ist noch Personal für die Essenszubereitung, Fahrdienste und Hausmeisterarbeiten eingestellt. Es sind aber auf jeden Fall zu wenig Lehrkräfte vorhanden, 24 – also die doppelte Anzahl wäre angemessen. Auf dem zweiten Campus in Tepa befinden sich ebenfalls provisorische Klassenräume, die für den Unterricht genutzt werden müssen. Die Fahrstrecken erschweren die Tagesplanung jedoch zunehmend und sind zeitaufwendig. Auch für die Schüler ist diese Gesamtsituation, die eigentlich eine produktive Lernatmosphäre darstellen sollte, mit viel Stress und Mühen verbunden. Es fehlt letzlich auch an dem nötigen Budget, um die Schule angemessen auszubauen. Mit den zu Verfügung stehenden Mitteln wird jedoch sicher gestellt, dass die Studenten ausreichend verpflegt werden. Die Schule benötigt dennoch weitere Klassenräume und zusätzliche Wohneinheiten, damit den Studenten der angemessene Raum zum Leben und Lernen geboten werden kann.

DSCN1988 (Copy) DSCN1989 (Copy) DSCN1990 (Copy) DSCN1991 (Copy)

DSCN1995 (Copy) DSCN1997 (Copy) DSCN1998 (Copy) DSCN1999 (Copy)

Die Midwifery and Health Assistant Training School Tepa – oder auch M/HATS genannt, stellte für das HITA Hebammen Austausch Projekt 2014 eine Hebammenausbilderin. Afua Sarpong nahm zusammen mit Sandra Opoku von der HATS Teshie an dem Programm teil und reisten von April bis Juli 2014 nach Deutschland. Dort absolvierten sie mehrere Praktika, unter anderem an der Charité Berlin, nahmen an Tagungen und Kongressen wie dem internatinalen Hebammentag in Prag und an verschiedenen Workshops teil. Die Projektaufgabe galt jedoch zusammen mit einer deutschen Hebammen und einer deutschen Krankenschwester eine e-learning-Plattform zu erstellen, die in einer zweiten Südphase in Ghana weiter ausgebaut und an der Schule implementiert werden soll. In den Interviews zum Hebammenprojekt auf der HITA Radio Audioplattform kann die Entwicklung verfolgt werden.

DSCN2008 (Copy) DSCN2011 (Copy) DSCN2012 (Copy) DSCN2015 (Copy)

DSCN2018 (Copy) DSCN2020 (Copy) DSCN2030 (Copy) DSCN2037 (Copy)

Hier findet ihr Interviews mit der Direktorin Victoria Amoha, mit einigen der Tutoren und eine Gruppendiskussion mit Studenten der Schule, außerdem ein kurzes Video von der Begehung des Campus mit Afua Sarpong und die Kontaktdaten zur Einrichtung.

KONTAKT. P. O. Box 41 Tepa, Tepa Ashanti / Principal Victoria Amoah – Telefon: +233209878070 – +233243168768 – Email: victoriaamoah@yahoo.com / Deputy Principal Collins Atta Poku – Telefon: +233243638618 – Email: attapokucollins@yahoo.com / IT-Tutor Daniel Opoku – Email: danielopokumensah@yahoo.co.uk / Facebookpage: https://www.facebook.com/HATSTepa

Hier ein kurzes Video von einem Rundgang über den Campus:

Liste der früheren Ghana-Reports: No.1, No.2, No.3, No.4, No.5, No.6, No.7, No.8, No.9.

Webseite HITA e.V.: http://www.hita-ev.org/

Ghana Report No.9: Midwifery and Health Assistant Training School Tepa: http://www.hita-ev.org/?page_id=1612

Facebookseite HITA e.V.: https://www.facebook.com/pages/HITA-eV-Healthcare-Information-Technologies-for-Africa-eV/448468271870135?fref=ts

SHARE THIS

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites