Ghana Report No.6 – Jamestown Noyaa School

Profile in English.

Unsere Ghana Serie geht weiter, im Folgenden möchten wir euch eine Schule im Fischerviertel von Jamestown in der Hauptstadt Accra vorstellen. Die Schule wird privat von zwei bemerkenswerten Lehrern geführt. Auch diese Einrichtung sucht nach Unterstützung und Personen, die sich in einem freiwilligen Hilfsprogramm an der Schule und mit den Kindern vor Ort betätigen. Kontaktinformationen zur Einrichtung und der NGO findet ihr unten im Text.

 

Jamestown Noyaa School

DSCN2325 (Copy) DSCN2320 (Copy) DSCN2322 (Copy) DSCN2317 (Copy)

Die Noyaa Schule liegt im Fischerviertel am Hafen von Jamestown in Accra. Das Viertel beherbergt ausschließlich Menschen, die im Fischfang tätig sind oder in einer Weiterverarbeitung der Meerestiere. Die Bewohner leben zum Großteil in sehr ärmlichen Verhältnissen, die Infrastruktur ist absolut heruntergekommen und die hygienischen Standards sind weit unter einem annehmbaren Level. Bereits von Klein auf arbeiten die Kinder hier schon fleißig im Gewerbe ihrer Eltern mit, was nahezu den gesamten Tag einnimmt – an einen geregelten Schulbesuch ist nicht zu denken.

DSCN2321 (Copy) DSCN2333 (Copy) DSCN2331 (Copy) DSCN2330 (Copy)

Emmanuel Mark-Hansen ist selbst in dem Viertel groß geworden und möchte den Kindern Wissen vermitteln und einen Unterricht bieten, um durch bessere Bildung einen Weg aus dem Armenviertel zu finden. Anfangs startete Emmanuel mit einer kleinen Hütte und einigen Lehrer-Kollegen, die ihm ihre Dienste als freiwillige Helfer anboten. Mittlerweile wurde ein Gebäude gebaut, Schulbänke und Lernequipment gekauft und den Kindern werden regelmäßig Mahlzeiten gestellt. Dies konnte im Laufe der Zeit durch Spenden und finanzielle Unterstützungen von einzelnen Privatleuten bewerkstelligt werden, das Budget reicht aber bei Weitem nicht aus, die Schule entsprechend fertig zu bauen und ausreichend Lernmaterialien bereit zu stellen.

DSCN2343 (Copy) DSCN2345 (Copy) DSCN2336 (Copy) DSCN2342 (Copy)

Es war erst einmal gar nicht so einfach, die Kinder überhaupt dazu zu bringen, in die Schule zu kommen und das stellt immer noch ein Problem dar. Die Kinder sind es einfach nicht gewohnt zu einem regelmäßigen Unterricht zu erscheinen, außerdem erlaubt es die Arbeit im Familiengewerbe oft auch nicht. Zusätzlich musste mit viel Redearbeit viele der Eltern erst eimal überzeugt werden, dass der Schulbesuch und das Erlangen an Bildung von großem Nutzen für die Kinder ist. Hier stehen die ehrenamtlichen Helfer immer wieder vor Problemsituationen. Vor dem Unterricht laufen die Lehrer daher durch das Viertel und holen einige der Kinder selbst für den Unterricht ab.

DSCN2341 (Copy) DSCN2347 (Copy) DSCN2344 (Copy) DSCN2346 (Copy)

Die Schule benötigt weitere Unterstützung und finanzielle Mittel für den Ausbau der restlichen Klassenzimmer und für eine Bezahlung von Lehrkräften. Die ehrenamtliche Helfer sind einfach zu wenige und neue Lehrer helfen zwar immer wieder aus, bleiben aber nur kurze Zeit oder kommen nur einige Male, um zu unterrichten. Im Folgenden erzählen Gründer Emmanuel Mark-Hansen und Lehrer Jerry Quartey von der Arbeit mit den Kindern und den Schwierigkeiten, mit denen die Schule momentan zu kämpfen hat.

KONTAKT: Noyaa School – P.O.Box 238 James Town / Gründer: Emmanuel Mark-Hansen – Telefon: +233279334036 – Email: emmanuelmarkhansen119@yahoo.com / Lehrer: Jerry Qartey – Telefon: +23320647444 – Email: solaosola111@gmail.com

Frühere Ghana-Reports: No.1, No.2, No.3, No.4, No.5, No.6, No.7, No.8, No.9.

Profil bei HITA auf Deutsch: http://www.hita-ev.org/?page_id=1693

Profil at HITA in English: http://www.hita-ev.org/?page_id=1693&lang=en

SHARE THIS

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites