WELCHE YOGAREISE PASST ZU MIR? – 5 W´s, die dir deine Wahl erleichtern

Es ist Zeit für eine Auszeit. Von deinem Job, von der Familie oder deinen Freunden. Vom Alleinsein oder Zusammensein. Vom Alltagstrubel oder vom Ausnahmezustand. Du willst durchatmen. Ganz bei dir ankommen. Eine Yogareise. Ein Retreat. Das ist jetzt genau das Richtige. Doch das Angebot ist inzwischen riesengroß. Damit du maximal entspannen kannst, ist es wichtig, dass du kriegst was du brauchst. Weißt du gerade, was das ist? Vielleicht ist es anders als sonst. Vielleicht wählst du immer nach den selben Kriterien aus und merkst erst nach deinem Aufenthalt, dass es wieder nicht so war, wie du es dir eigentlich vorgestellt hast. Manchmal macht es Sinn noch eimal in sich zu gehen.

Was will ich?

Ich habe für dich 5 wichtige W´s zusammengetragen, die dir deine Wahl erleichtern.

1 Welche Umgebung entspannt dich jetzt?

Wie sieht dein Kraftort aus? Liebst du die Berge oder das Wasser? Den Norden oder den Süden? Brauchst du Sonne oder lieber den Wind? Oder beides? Möchtest du im Inn- oder Ausland sein? Brauchst du es eher ruhig oder lebendig? Willst du weit weg sein, möglichst keine Ablenkung haben oder doch besser in der Nähe einer Stadt sein? So manche Yogareise ist gescheitert, weil die Beteiligten sich nicht einigen konnten, weil jeder ein anderes Bedürfnis hat. Erlaube dir, ganz auf deine Innere Stimme zu hören. Und vielleicht bist du mutig und entscheidest dich ganz neu?!

2 Wie sieht deine Wohlfühlunterkunft aus?

Ich nehme gerne meine Tochter mit, wenn ich auf eine Yogareise gehe . Dieses Jahr wollte ich mit ihr auf einen Retreat nach Bali. Ich liebe es draußen zu sein. Für mich gibt es nichts schöneres. Über mir der Vollmond oder der Sternenhimmel oder beides. Deshalb habe ich eine Unterkunft gewählt, die über außenliegende Badezimmer verfügt. Meine Tochter dagegen ekelt sich vor den Tieren und möchte mehr Komfort. Wie ist das bei dir? Entspannt dich Luxus oder magst du es lieber einfach? Träumst du von nichts mehr, als endlich einmal unter freiem Himmel zu schlafen oder willst du doch besser ein Dach über dem Kopf? Gerade beim Yoga streiten sich die Geister. Doch muss es immer Askese sein? Nein. Was passt zu dir? Und nicht zu mir.

3 Welches Programm macht dich glücklich?

Das Programm einer Yogareise ist so vielfältig wie ihre Anbieter. Darum ist es besonders wichtig, zu klären, welcher Yogastil, zu welchen Tages- und Nachtzeiten angeboten wird. Manche Retreats starten bereits um 4 oder 5 Uhr morgens. Andere beginnen moderat um 8 Uhr. Manchmal gibt es mehrere Yogaeinheiten am Tag. Manchmal nur eine. Je nach Thema der Yogareise, gibt es zwischen den Yogaeinheiten noch andere Programmpunkte, wie wandern, surfen, kochen, themenspezifische Vorträge, Abenteueraction oder einfach freie Zeit für dich. Entspannung oder Aktivität. Was brauchst du? Was macht dich im Moment glücklich? Das kann bei deiner nächsten Reiseentscheidung wieder ganz anders sein.

4 Welche Zusatzangebote wünschst du dir?

Häufig kannst du individuelle Angebot dazu buchen. Was möchtest du neben dem Hauptprogramm noch für dich haben? Bringt dich erst eine gute Massage so richtig zu dir? Evtl. ist ein Retreat der geeignete Ort, um etwas neues auszuprobieren. Darf es eine Lomi-Lomi, Yoga-Tai-, Energie- oder Klangsschalenmassage sein? Das sind nur wenige Wahlmöglichkeiten in der Vielfalt der Massageangebote. Ist für dich ein Saunabesuch zentral? Oder liegst du lieber stundenlang in einem Jacuzzi? Liebst du es, deine Bahnen im Wasser zu ziehen? Dann sorge dafür, dass ein Schwimmbad, See oder Meer in der Nähe ist. Evtl. ist es jetzt der richtige Zeitpunkt, um ein persönliches Coaching zu buchen. Persönlichkeitsentwicklung. Stressmanagement. Ernährung. Meist sind einige Experten vor Ort. Nutze die Zeit. Gönn dir etwas. Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen. Wann immer ich mich für Zusatzangebote entschieden habe, hat es sich gelohnt. Alles, was ich ausprobiert habe hat einen Unterschied für mich und mein Leben gemacht.

5 Was und wieviel möchtest du Essen?

Du bist, was du isst. Besonders wenn es um Erholung geht, solltest du bekommen, was dir gut tut. Ob Vegetarisch oder Vegan. Ayurvedische Küche, Raw Food oder Super Foods. Glutenfrei oder Vollwertkost. Meines Erachtens ist heute alles möglich. If you can think it, you can get it. Ist es Zeit für eine neuartige Erfahrung? Oder brauchst du genau das, was du auch zu Hause isst? Essen ist ein so wichtiger Bestandteil unseres Lebens und trägt erheblich zu deinem Wohlbefinden bei. Sorge für dich und gehe keine Kompromisse ein. Dein Körper wird es dir danken. Und dein Wohlbefinden auch.

 

Du hast die Qual der Wahl? Und kannst dich immer noch nicht entscheiden?

Dann mach ein kurzes Spiel. Wähle deine drei Lieblingsreiseangebote. Überlege dir, was für dich im Moment am Wichtigsten ist und vergebe Punkte. Dein W mit der höchsten Priorität bekommt die meisten Punkte. Und dann vergleiche. Welches deiner Lieblingsretreats bietet an, was dir gerade am wichtigsten ist. Viel Spaß beim Auswählen, Ankommen und Entspannen.

 

mehr Artikel zum Thema findet ihr in der Rubrik Yoga

mehr von der Autorin findet ihr auf ihrer Website

SHARE THIS

Leave a reply

Your email address will not be published.

Theme developed by TouchSize - Premium WordPress Themes and Websites